Cookies

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Zurück
Anmeldung
header

Neues zu Neopor®

Hier informieren wir Sie über neue Entwicklungen und interessante Anwendungen mit unserem silbergrauem EPS Neopor®, sowie Neuigkeiten zu unserem Klassiker Styropor®.

14.11.2017

GREENGUARD Gold-Zertifikat für Neopor® jetzt auch in Europa

Dämmen mit Neopor® schont die Gesundheit – das wurde jetzt auch in Europa durch eine Zertifizierung mit dem GREENGUARD-Label bestätigt. In den USA trägt der Rohstoff bereits seit vielen Jahren diese Auszeichnung für gesunde Produkte.

Menschen verbringen durchschnittlich 90 % ihrer Zeit in geschlossenen Räumen. Deshalb ist die Raumluftqualität ausschlaggebend für das Wohlbefinden. Schlechte Raumluft fördert zum Beispiel Asthma und Allergien. Es ist also wichtig, bereits beim Bau auf die Verwendung emissionsarmer Produkte zu achten. So lassen sich Verunreinigungen der Raumluft von Anfang an effektiv bekämpfen.

Um Architekten und Bauherren die Suche nach schadstoffarmen Materialien zu erleichtern, zeichnet das GREENGUARD-Label jene Produkte aus, welche die strengen Emissionsgrenzwerte für flüchtig organische Verbindungen (VOC) einhalten. Solche Grenzwerte gibt es für über 360 VOCs. Zusätzlich ist eine Obergrenze für die Summe aller chemischen Emissionen einzuhalten.

Neopor® ist, wie alle EPS-Dämmstoffe, emissionslos und erfüllt somit die schärfsten europäischen Vorgaben, wie z.B. A+ der französischen VOC-Verordnung. Dies belegt das renommierte Prüflabor Eurofins in Dänemark. Repräsentative Proben für den Europäischen Markt ergeben, dass die Summe der flüchtigen organischen Verbindungen – mit maximal 58 μg/m3 nach 28 Tagen – den schärfsten europäischen Grenzwert um mehr als 70 % unterschreitet. Der Werkstoff emittiert außerdem keinerlei Formaldehyd.

Damit erfüllt Neopor® nicht nur die anspruchsvollen Kriterien des GREENGUARD-Zertifikats, sondern auch die Anforderungen des kalifornischen Department of Public Health Services. Dafür erhält der Rohstoff das GREENGUARD-Label in Gold und darf neben gewerblichen Gebäuden auch in Schulen oder Gesundheitseinrichtungen, wo sich Kinder oder ältere Menschen aufhalten, verbaut werden.

Von der Zertifizierung des Rohstoffs können auch die Hersteller von Dämmplatten aus Neopor® profitieren: Indem sie eine erweiterte Lizenz von UL (Underwriter Laboratories) beantragen, können sie ihre Produkte als gesundheitsschonend für Innenräume kennzeichnen.

Weitere Informationen zu GREENGUARD-Zertifizierung erhalten Sie hier.

 
UL Environment zeichnet seit 2001 emissionsarme Produkte mit dem GREENGUARD-Zertifikat aus. 

 

TOP