Cookies

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Zurück
Anmeldung
header

Neues zu Neopor®

Hier informieren wir Sie über neue Entwicklungen und interessante Anwendungen mit unserem silbergrauem EPS Neopor®, sowie Neuigkeiten zu unserem Klassiker Styropor®.

06.12.2016

Ehrung für den Leiter des EPS-Geschäfts der BASF Korea vom Verband der Petrochemie

Ende Oktober 2016 hat Kyoung-jin Cha, Leiter des Geschäftsbereichs Styrolschaumstoffe bei BASF Korea, anlässlich des 8. Tags der Chemischen Industrie eine Ehrung durch den Präsidenten erhalten.

Mit seinen 28 Jahren Erfahrung in der heimischen EPS-Industrie erhielt Cha die Anerkennung für seinen Beitrag zur Einführung neuartiger, ökologisch verträglicher Wärmedämmlösungen und -techniken auf dem koreanischen Markt. Außerdem wurde er für die Konzeption und Verbreitung technisch innovativer Energiesparhäuser ausgezeichnet: Das „Drei-Liter-Haus“ und das „Passivhaus“, tragen zu einer deutlichen Senkung des Energieverbrauchs bei.

Großes Lob erfuhr Cha auch für seinen Beitrag zur Weiterentwicklung der chemischen Industrie in Korea. Er trug dazu bei, dass die Marke Neopor®, der besonders effiziente silbergraue BASF-Dämmrohstoff auf Basis EPS in Korea eingeführt und seine Versorgung sichergestellt wurde. Neopor® bietet bei gleicher Dichte eine etwa 20 Prozent bessere Dämmwirkung im Vergleich zu konventionellem EPS. Cha wurde auch für das Anziehen ausländischer Investitionen für den Aufbau und die Erweiterung der Produktionsstätte für Neopor® in Korea geehrt. Der Inlandsabsatz dieses Produkts ist seit seiner Einführung im Jahr 2007 um das Zehnfache gestiegen. Darüber hinaus ist es mittlerweile ein etabliertes Übersee-Exportprodukt. 

Cha begann 1988 bei Hyosung BASF und leitete zunächst den technischen Kundendienst des Geschäftsbereichs EPS. Daraufhin übernahm er den Posten als Verkaufsleiter für EPS bei BASF Korea sowie Aufgaben für die BASF in Indien. Aktuell leitet er das EPS-Geschäft der BASF in Korea.

Anlässlich des 8. Tags der Chemischen Industrie ehrte der Koreanische Verband der Petrochemischen Industrie Personen, die einen Beitrag zur Entwicklung der petrochemischen Industrie im Land leisten und das Bewusstsein über die Bedeutung des Sektors als eine der Schlüsselindustrien und treibende Kraft des Wirtschaftswachstums in Korea stärken.

Kyoung-jin Cha, Leiter des Geschäfts mit Styrolschaumstoffen bei BASF Korea (zweiter von links), mit weiteren Preisträgern auf dem Tag der Chemischen Industrie in Korea. In der Mitte: Der koreanische Vizeminister für Handel, Industrie und Energie.

Über BASF Korea
BASF begann seine Geschäftstätigkeit in Korea im Jahr 1954. Das Unternehmen betreibt heute sieben große Produktionsstätten in Yeosu, Ulsan, Gunsan, Ansan und Yesan sowie fünf Technologiezentren in Suwon, Ansan, Siheung und Dongtan. Im Jahr 2013 richtete BASF ein globales Verkaufsbüro für sein organisches Elektronikgeschäft in Seoul ein. 2014 folgte die Eröffnung des Zentrums für Forschung & Entwicklung auf dem Gebiet der Elektronik in Suwon. Das Unternehmen beschäftigt 1.057 Mitarbeiter in Korea.

TOP